Nachhaltigkeit geht uns alle etwas an

Geposted von Tanja Cerro am

Das Thema ist in aller Munde, bei dem Einen mehr, bei dem Anderen weniger. Jedoch hat es sich zum Thema entwickelt und das ist ja schon mal sehr positiv. Natürlich ist es so, dass es durchaus “ausreicht” wenn jeder einen kleinen Teil dazu beiträgt. Das große Ganze macht dann einfach schon super viel aus.

Nachhaltigkeit und Kinderspielzeug ist nicht immer einfach umzusetzen. 

Es fängt ja schon bei der Verpackung an. Gehe ich durch die Geschäfte ist es mir fast unmöglich ein Spielzeug für Kinder in plastikfreier Verpackung zu ordern. Gerade im Bereich Slime. Er ist nicht nur in einem Plastikbecher sondern dieser wird aus hygienischen Gründen auch noch zusätzlich in Plastik eingeschweißt. Nicht cool! Zum Glück gibt es viele Start Ups die sich mit dieser Thematik schon länger beschäftigen und umweltfreundliches Spielzeug in umweltfreundlichen Verpackungen anbieten. Gerade im Kleinkindbereich… das ist jetzt nicht ganz unsere Altersklasse, aber auch wir als dreifach Eltern lassen oder ließen solche Spielzeuge viel lieber in unser Zuhause einziehen. Und optisch ist es natürlich auch immer ein totaler Hingucker. 

Apropos Zuhause - seitdem wir uns intensiver mit dem Thema Nachhaltigkeit und dem Thema zum Umweltschutz befassen, wollten wir es natürlich nicht nur in unserem Slime Business aufnehmen sondern auch privat umsetzen. Natürlich können wir nicht über umweltfreundliche Verpackung predigen und dann im trauten Heim alles gegen die Wand fahren… am besten noch in Plastik gehüllt. So haben wir für uns viele Alternativen geschaffen. Das heißt nicht nur im Kinderzimmer, sondern auch im Bad und in der Küche. Wenn du in Zukunft z.B. häufiger verpackungsfrei einkaufen willst, oder allgemein deinen persönlichen ‘Müllabdruck‘ reduzieren möchtest listen wir dir hier gern einige unserer Alternativen, welche wir für uns entdeckt haben auf:

Einkauf:

  • Obstnetze, gibt es inzwischen in fast jedem großen Supermarkt. So könnt ihr getrost die Plastiktüten dort lassen wo sie sind und immer wieder eure Netze für frisches Obst und Gemüse nutzen, welches nicht in Plastikschalen und eingeschweißt verkauft wird… versteht sich von selbst. Diese könnt ihr direkt im Supermarkt oder bei eurem Obst- und Gemüsehändler sowie auf dem Wochenmarkt super nutzen.
  • Gebäck, Brot und Brötchen: hierfür können wir den Stoff - Brotbeutel empfehlen, der den Gang zum Bäcker (bitter informiert euch, ob euer Bäcker mitgebrachte Beutel oder Netze annehmen darf) nicht nur umweltfreundlicher sondern die Brötchen auch noch knackiger macht. Mit ein bisschen Geschick kann man den sogar selbst nähen. Außerdem gibt es zum Stoffbeutel die Alternative aus Beerenwachs, (die uns noch besser gefällt als die Alternative aus Bienenwachs) unter Link zur Website findet ihr dazu eine DIY Anleitung. 
  • Unverpackt Läden oder Wochenmarkt: Möchtet ihr noch mehr Müll im Alltag vermeiden, schaut doch mal ob sich in eurer Nähe ein Unverpackt Laden befindet. Hier bringst du entweder ein eigenes Gefäß mit oder kaufst eins im Laden. Anschließend kannst du deine Lebensmittel selbst abfüllen. Alternativ besuch doch öfter mal den Wochenmarkt, ob Fleisch, Fisch, Backwaren, Obst, Gemüse, Blumen oder Käse. Hier findest du viele frische Waren zum angemessenen Preis. Auch hier verwende doch einfach deine mitgebrachten Gefäße oder Netze. Beim Bäcker, Fleischer oder an der Käsetheke im Supermarkt kannst du Schwierigkeiten mit deinen mitgebrachten Dosen bekommen, denn diese dürfen die Mitarbeiter meist aus hygienischen Gründen nicht annehmen. Zumindest habe ich diese Erfahrung gemacht.

Haushalt:

  • Backen: statt dem handelsüblichen Backpapier switch doch einfach auf eine Backmatte aus Silikon um. Die nimmt nicht nur weniger Platz im Küchenschrank sondern auch absolut keinen in deiner Mülltonne ein, da wie du dir denken kannst, du sie immer und immer und immer wieder verwenden kannst! 
  • Waschen: Seit geraumer Zeit spare ich nicht nur super viel Geld beim Waschen sondern schone dabei auch noch die Umwelt… Waschmittel selber kochen ist das Lösungswort! Es geht super schnell und bedarf nur wenig Zutaten. Ein Rezept dafür findet ihr z.B. hier: Link zur Website
  • Reinigung und Putzmittel: für z.B. ein umweltfreundliches Spülmittel findet ihr unter Link zur Website ein super Rezept. Spülmittel gibt es auch in fester Variante, die mit einem passendem Schwamm und schönem Bürstchen sogar optisch einiges hermacht. (Hier findet ihr zum Beispiel bei hellosimple.de eine schöne Auswahl)


Solltet ihr keine Lust oder Zeit haben euch mit dem Herstellen von Reinigungsmitteln zu befassen gibt es natürlich online schon große Firmen wie Everdrop, die diesen Part für euch übernehmen. Ich muss aber sagen, dass es mir oft einfach zu kostspielig ist und ich mir dann doch die Zeit nehme, bestimmte Mittelchen, selbst herzustellen und ich fahre damit tatsächlich sehr gut und mein Gewissen mag es auch! :) Weitere Alternativen gibt es auch bei den Tabs für die Toilette, Glasreiniger, Allzweckreiniger etc. Ich liste hier nun nicht alle Links zu diesem Thema auf sondern möchte euch einfach darauf hinweisen, dass es für so unfassbar viele Dinge so einfache und nachhaltige Alternativen gibt. Link zur Website ist da für mich immer eine schöne Inspirationsquelle.

  • Badezimmer: Von festem Shampoo habt ihr inzwischen wahrscheinlich alle gehört, Seife und Co gibt es ebenfalls in der festen Form. Festes Shampoo ist ansich das Gleiche wie flüssiges Shampoo, nur wurde ihm Wasser entzogen es wird kompakter und ist ergiebiger. Wichtig hierbei ist, dass es ganz ohne Plastik auskommt. Wer mag kann dies auch schon in der üblichen Drogerie finden. Selbstverständlich auch in umweltfreundlicher Verpackung. 
  • Handseife stelle ich z.B. auch gern selbst her. Dafür gibt es hier: Link zur Website ein Rezept. Aber auch ich bin mal faul oder stehe unter Zeitdruck, so greife ich auf feste Seife im Pappkarton aus der Drogerie zurück. Auch bei der Haarentfernung produzieren wir unnötig viel Müll, den wir ganz einfach durch alternative Produkte zu Einwegrasierer vermeiden können. Klar, auch das ist eine Kostenfrage. Zum Einwegrasierer greift man schnell, er ist eben super günstig aber produziert eben auch super viel Müll. Unter Link zur Website wird das Ganze super thematisiert, hier könnt ihr bei Interesse viele Infos zu dem Thema Rasur mitnehmen. Mein Favorit ist der Rasierhobel. Mein Mann allerdings kann damit gar nichts anfangen und greift lieber auf den Elektrorasierer zurück. 
  • Zahnbürsten, Zahnseide, Kosmetiktücher. / Pads, Wattestäbchen, Zahnpasta. Auch hier verwende ich alternative, umweltfreundliche Produkte. Hierzu findet ihr ganz viele Produkte bei z.B. Amazon, die ihr im Set mit Rabatten bekommt. Bis dato verwende ich zum Beispiel Wattestäbchen aus Bambus, neu anschaffen werde ich mir Wattestäbchen aus Silikon, die ich reinigen und wiederverwenden kann. Ist das nicht praktisch? Statt die handelsüblichen Abschminkpads verwende ich waschbare aus Bambus. Benutzen, waschen, wiederverwenden und dekorativ sind sie allemal. Denn oft werden sie in einer dafür passenden Box angeboten. Zahnpflege im Allgemeinen geht auch umweltfreundlicher. Zahnbürsten aus Bambus, Zahnseide im Glasflakon oder Zahnpasta-Tabletten in Papier Verpackung oder Glasbehältern bietet einem hier viele Möglichkeiten. Du siehst also im Bereich der Hygiene kann man viel verändern
  • Selbstständigkeit: Last but not least - slimeslime.de Wie ihr unserer Website bereits entnehmen könnt, besteht unser Versandkarton aus 35% Graspapier und  zu 65 % aus Altpapier. Das Besondere an diesen Kartons ist, dass dafür kein einziger Baum gefällt werden muss. Unsere Verpackungschips bestehen aus Pflanzenstärke und sind zu 100% kompostierbar und unsere Slimebehälter bestehen aus Glas, welche du immer wieder verwenden kannst. Denn wir haben nur diesen einen Planeten.

Zum Schluss möchte ich nochmal sagen, dass ich hier niemanden auffordern will jetzt und sofort all diese Dinge umzusetzen! Vielleicht aber EINE Sache davon. Es würde schon so viel verändern!

Alles Liebe und bleib gesund

Eure Tanja


Diesen Post teilen



← Älterer Post Neuerer Post →


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.