September. Schiebst du noch oder kaufst du schon? - Weihnachtsgeschenk Edition

Geposted von Tanja Cerro am

September. Schiebst du noch oder kaufst du schon? - Weihnachtsgeschenk Edition

Manche schieben es noch weiiiiit weg, Andere beginnen bereits mit der Geschenksuche. Weihnachtsgeschenke für Kinder. Großes Thema. Es wird immer ausgefallener, immer mehr, immer größer. Es wird technischer und medienbezogener. Die Weihnachtsgeschenke für meine Kinder zu besorgen gelingt mir jedes Jahr unterschiedlich gut.

Weihnachtsgeschenke für Kinder - Bei uns ist das so...

Für unseren Kleinsten, er ist fünf, ist es inzwischen recht schwierig muss ich gestehen. Er steht so zwischen: ich bin jetzt groß und darf Switch spielen, ich bin aber auch noch nicht groß genug um eine Eigene zu besitzen und eigentlich spiele ich auch noch ganz gern mit Autos und Actionfiguren. Weihnachtsgeschenke für Jungen in diesem Alter können sich also schon als recht schwierig gestalten. Wir haben das Glück, dass sich unser Kleinster zum Thema Wünsche noch fleißig äußert. Wo ich direkt beim nächsten Thema wäre. Konsumwahn. Vor zwei Jahren an Weihnachten habe ich abends schön angeordnet die Geschenke für die Kinder unter dem Baum drapiert und mich abrupt schlecht gefühlt. Da lagen für jeden sicher drei Geschenke drunter, aber es sah unfassbar mickrig aus. Da bin ich allen ernstes nochmal losgefahren und habe im Supermarkt nochmal zugeschlagen. Nur, damit es “ansehnlicher” für die Kinder ist. Ist das nicht absolut verrückt? 

Kind Zwei ist am aller schwersten zu Beschenken. Er hat eigentlich super viele Interessen bzw ist er ein aufgewecktes, wissbegieriges Kerlchen, mit dem Hang zu Übertreiben - höher, weiter, schneller. Er beschäftigt sich viel Outdoor. Für ihn das absolute Highlight: alles was er mit einer Funke steuern kann. Drohnen, Hubschrauber, Flieger, Autos etc. pp. Es ist ansich ein tolles Hobby, aber jedes Jahr ein neues, steuerbares Gerät? Läuft wohl darauf hinaus. Er ist ein Pfadfinder… er will schnitzen und zelten also außerdem Outdoor-Gadgets. Taschenlampen, Rucksack, Trinkflasche usw. und drei Fragezeichen Bücher (die sind immer dabei). Ein Weihnachtsgeschenk für einen Jungen im Alter von neun, bzw. zu diesem Fest ist er bereits zehn, zu finden ist zwar möglich aber nicht unbedingt einfach… zumindest ist es bei uns so! Vielleicht habt ihr ja noch Tips?

Unser Großer hat genau drei Interessen: Gaming, Programmieren  und Zeichnen. De facto läuft es immer auf irgendwas Technisches hinaus. Bei ihm sind wir also so weit, dass es nur ein Geschenk gibt und dafür eben etwas größeres bzw kostspieliges (aber nur ein Geschenk? - Ja, klar). Mein Mann und ich haben jedes Jahr die exakt gleiche Situation: »Schatz, dieses Jahr schenken wir uns aber wirklich nichts!« »Nein Schatz, dieses Jahr wirklich nicht. Aber wehe du kaufst mir was und ich steh dann ohne da!« Ja und weil beide schiss haben ohne was dazustehen, während der Andere doch was besorgt hat, haben wir halt auch für uns immer was unterm Baum. 

Weihnachtsgeschenke - und was ist mit dem Rest der Familie?

Mit dem Rest der Familie haben wir, zu meinem Glück, seit Jahren die fantastische Regelung des Wichtelns ins Leben gerufen. Das heißt: jeder zieht nur eine andere Person, die er beschenken muss. Der festgelegte Betrag von 50 Euro wird dabei natürlich maßlos überschritten… aber damit habe ich mich inzwischen abgefunden. Weihnachtsgeschenke für Familie ist also in trockenen Tüchern… immerhin.

Also, Weihnachtsgeschenke für Kinder. Erzählt ihr doch mal…

… wie handhabt ihr das? Gibt es ein Budgetlimit? Gibt es ein Limit an der Anzahl der Geschenke? Habt ihr da ein spezielles “Verfahren”? Gibt es auch Weihnachtsgeschenke für Freunde? Weihnachtsgeschenke für die Nichte oder den Neffen? Für’s Patenkinder? Opa, Onkel, Tante und Cousinen? Wie steht ihr zu dem alltäglichen Konsumwahn? Ist der bei euch eingezogen oder haltet ihr ihn auf Abstand? Ich bin ein absolutes Opfer des Konsumwahns. Und nicht nur so auf egoistische Art und Weise. Auch für die Anderen. Wenn ich könnte, ich würde meinen Kindern alles kaufen. Ich würde auch deren Zimmer einmal im Jahr komplett neu renovieren und gestalten. Ich würde die Räume auch vollstellen mit Zeug welches sie lieben. Aber dann wird es ja noch schwieriger zu Weihnachten und ob das erziehungstechnisch ratsam wäre… bin nicht überzeugt :D. Unabhängig davon, bin ich sicher, dass ihr für das ein oder ander Kind noch ein kleines Geschenk benötigt. Nicht ganz uneigennützig würde ich euch Slime als Weihnachtsgeschenk vorschlagen. Vielleicht im Set? Vielleicht mit einem Kuscheltier oder einem Squishy? Die ein oder andere Möglichkeit bietet sich da in unserem Shop. In diesem Sinne… geht in unseren Shop und kauft was das Zeug hält. Ich bin da ganz auf eurer Seite :D und eure zu beschenkenden Familienmitglieder, Freunde und Verwandte mit Sicherheit auch.

Frohes Fest und Hohoho.

Eure Tanja


Diesen Post teilen



← Älterer Post Neuerer Post →


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.