446 Tage online

Geposted von Tanja Cerro am

...und auch vor 446 Tagen hatten wir unsere allererste Bestellung. Es war ein Floam Slime - der Floam P um genau zu sein.

Vor ein bisschen mehr als 14 Monaten öffneten sich die Tore zu slimeslime.de und seither ist sooooo unfassbar viel passiert. Wir haben gemixt, gebrainstormt, geflucht, gelacht und umgebaut. Renoviert, ausgemistet und uns neu erfunden. Aus einer fixen Idee wurde ein tolles Unternehmen, welches, vor allem mir, als dreifach Mama, ermöglicht von Zuhause zu arbeiten. Die Kinder betreuen zu können, auch wenn sie krank sind für sie da sein zu können und dabei immer kreativ zu sein. Wir haben uns geschworen nie wieder Räumlichkeiten zu mieten für ein Unternehmen und können uns glücklich schätzen einen vollunterkellertes Haus zu besitzen. Unser Keller hat fünf Räume, wir starteten in dem kleinstes aller Räume mit unserer Slimeherstellung. Wir mixten noch jeden einzelnen Slime für jede einzelne Bestellung in einer herkömmlichen Küchenmaschine. Doch mit der Zeit reichte das nicht mehr, weder unvorbereitet die Bestellungen zu verschicken noch der Platz. Eine große Rührmaschine musste her, ein Umzug musste stattfinden. Das hatte einen Vorteil - unser Keller wurde allmählich ansehnlich :D Raum für Raum erweiterteten wir unser Lager. Wände wurden verputzt und Fußböden ausgelegt. Regal um Regal wurde zusammengebaut um mehr Lagerplatz zu schaffen.

Was mir an dem Unternehmen am besten gefällt?

Es ist vielseitig! Von der Idee eines Slimes über die Herstellung. Texte verfassen, Blogbeiträge zu schreiben, Figuren zum Leben erwecken, Social Media. Es gibt immer etwas zu tun und es bleibt stets abwechslungsreich! Es gibt keinen Trott, kein ich bekleben von morgens bis abends Gläschen oder ich sitze acht Stunden vorm PC. Natürlich mache ich das, aber ich mache es eben so, wie es mir gefällt. Manchmal setze ich eines meiner Kinder zu mir ins Lager, bekleben Gläser und untehalte mich, meist helfen sie aber sogar mit, basteln mit den Verpackungschips oder rühren sich einen Slime zusammen. Es ist einfach so familiär und unkompliziert. Ich hätte das niemals gedacht!

Von wöchentlich zu täglich

Zu Beginn haben wir die Pakete einzeln verpackt und zu einem Paketshop gebracht, als es dann mehr wurde, hatte die Dame von der Tankstelle bereits schlechte Laune, wenn wir den Laden betraten, weil sie so viele Pakete scannen musste (neben dem Tankstellengeschäft), das fand sie wohl ätzend. Daraufhin haben wir wöchentlich von Zuhause aus versendet, per Abholauftrag. Daraus ist dann zwei Mal wöchentlich und dann drei Mal wöchentlich geworden. Inzwischen versenden wir meist täglich von Montag bis Freitag. Es ist normal geworden! Doch eben, bevor ich mich an diesen Beitrag gesetzt habe, hatte ich über die Anfänge nachgedacht und plötzlich wusste ich zu schätzen, was wir eigentlich, in der Zeit eines Jahres, erreicht hatten und noch immer haben. Ich finde es großartig und hoffe auf noch viele weitere kreative Slime Jahre mit euch! Und weil ich so euphorisch bin, werde ich mich nun mit meiner Familie an ein limitiertes Jubiläums Slime Set setzen um gemeinsam mit euch unseren Erfolg zu feiern!

Bis bald, Tanja 


Diesen Post teilen



← Älterer Post Neuerer Post →


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.