emilS Abenteuer

Nr. 9 EMIL - Ist sauer.

Lesezeit: 3 Minuten

Geposted von Antonio Cerro am

Seine Mutter schüttelte den Kopf.

»Er dachte, ich wollte keine. Nee, waren ja auch nur meine Kekse. Ich hab ihm dann die leere Packung an den Kopf geworfen und gesagt, dass er nicht länger mein Freund ist.« Emils Mutter seufzte. »Weißt du was? Ich würde sagen, es ist Zeit für die Calming Bottle. Sie wird dir beim Nachdenken helfen. Vielleicht findest du selbst eine Lösung für dieses Problem.« Sie stand auf, nahm die kleine bauchige Flasche vom Regal und reichte sie ihm. Die Calming Bottle hatten sie noch nicht lang, aber sie war fast genauso genial wie Emils Wunderslime. Sie war nämlich ein wahrer Alleskönner.

Weiterlesen →

Nr. 8 EMIL - Eine Überraschung für Oma

Lesezeit: 3 Minuten

Geposted von Antonio Cerro am

Nr. 8 EMIL - Eine Überraschung für Oma

Emil liebte Schokolade – fast so sehr wie Slime.

Aufgeregt trat er durch die kleine Gartenpforte und drückte wenig später die Klingel. Von innen hörte er schlurfende Schritte, die sich näherten. Die Tür wurde geöffnet und seine Oma strahlte ihm entgegen. »Emil, schön, dass du da bist. Komm rein, komm rein. Ich mach dir erst mal eine Eisschokolade. Das ist bei den heißen Temperaturen da draußen jetzt genau das Richtige.« Während Emil es sich auf der Couch im Wohnzimmer bequem machte, hörte er seine Oma in der
Küche rumoren.

Weiterlesen →

Nr. 7 EMIL - Dem Nikolaus auf der Spur

Lesezeit: 4 Minuten

Geposted von Antonio Cerro am

Emil findet seinen wunder Slime

Irgendwann in dieser Nacht würde der Nikolaus kommen und seine Stiefel mit vielen Leckereien füllen.

Emil war viel zu aufgeregt, um schlafen zu können. Auf einmal hatte er eine Idee und setzte sich ruckartig im Bett auf. »Aber natürlich! Ich könnte mich mit Hilfe meines Wunderslimes unsichtbar machen und auf den Nikolaus warten. Er würde gar nicht merken, dass ich überhaupt da war.« Emils Wunderslime hatte ihm schon viele gute Dienste geleistet und ihn von einem Abenteuer zum nächsten geführt. Aber würde er sich mit ihm wirklich unsichtbar machen können?

Weiterlesen →

NR.6 EMIL AM NORDPOL

Lesezeit: 4 Minuten

Geposted von Antonio Cerro am

»Oh nein! Aber, wie soll der Weihnachtsmann denn morgen die Geschenke bringen, wenn niemand fliegen darf?«

...erschrocken schaue ich Omi und Opi an. Da kommt mir eine Idee: »Meint ihr, der Weihnachtsmann braucht dieses Jahr vielleicht ein bisschen Hilfe?«, ich renne nach oben in das Gästezimmer, in dem ich schlafe und hole meinen Wunderslime unter dem Bett hervor. Ich greife hinein und… »Hey! Hey! Aufwachen. Was machst du denn hier?«, ein kleiner, spitzer Schuh tippt mir ein paar Mal gegen den Arm, so als wolle er testen, ob ich noch lebe.

Weiterlesen →

NR.5 EMIL DER ASTRONAUT

Lesezeit: 3 Minuten

Geposted von Antonio Cerro am

NR.5 EMIL DER ASTRONAUT

»Das ist eine Galaxie. Ich glaube ihr Menschen nennt sie Milchstraße.«

antwortet mir Ups ungeduldig. »Ok, ich muss jetzt los. Bitte pass das nächste Mal besser auf, wo du hintrittst!«. Ups dreht sich um, doch ich halte ihn noch auf. »Warte! Kannst du mir helfen? Mit meiner Rakete?« »Seh ich aus wie ein Ingenieur?« Ups stemmt die langen Finger, von denen er nur drei an jeder Hand hat in seine Hüfte. »Du hast doch deinen Slime. Benutz’ doch den.«, erinnert mich Ups. »Tolle Idee.«

Weiterlesen →

NR.4 EMIL UND DIE DINOS

Lesezeit: 2 Minuten

Geposted von Antonio Cerro am

NR.4 EMIL UND DIE DINOS

WIR LANDETEN NEBENEINANDER UND MIT DEM PO ZUERST, IN EINER GROßEN SCHLAMMPFÜTZE.

»Na, das fängt ja gut an!« lachend wischte Frau Professor sich einige Schlammspritzer aus dem Gesicht. »Zum Glück trage ich eine Brille, was?!«, lachte sie weiter. Ich wollte gerade antworten, als die Erde anfing zu vibrieren. Ein Bumm Bumm Bumm Bumm hörten wir in langsamen und gleichmäßigen Abständen auf uns zukommen. Als wir endlich auf unseren Füßen standen und über den Fels, der vor uns lag hervorblicken konnten, entdeckten wir sie.

Weiterlesen →