Verpackungsmaterial mit Mehrwert Teil 1

Geposted von Tanja Cerro am

Von Beginn an, wollten wir es etwas anders machen. Uns mit unserem Slime Shop etwas abheben um so auch unsere privaten Interessen einzubinden. Natürlich ist es immer kostspieliger und auch komplizierter, wenn man sich dazu entschließt umweltfreundlich in ein Business einzusteigen. Aber für die Umwelt, euch und uns konnten wir so etwas erschaffen, von dem alle profitieren. Nicht nur, dass wir der Umwelt etwas Gutes tun, mit unseren umweltfreundlichen Alternativen zu Plastikbehältern und Luftpolsterfolie schaffen wir sogar noch einen kleinen Mehrwert für euch. 

Fangen wir bei dem Füllmaterial an

Unser Füllmaterial sind kunterbunte Verpackungschips von Biobiene. Sie bestehen aus Pflanzenstärke, sind kompostierbar und können zusätzlich von euren Kids zum Basteln verwendet werden. Hier gilt also basteln statt wegwerfen. Hierzu müsst ihr die Chips ein wenig anfeuchten, das klappt am Besten mit einem leicht nassen Schwämmchen. Anschließend drückt ihr die Chips kurz aneinander. Durch die enthaltene Stärke verbinden sie sich miteinander und es lassen sich beliebige Figuren daraus basteln. Ich kann mich erinnern, als meine Kids durch Toys'r'us liefen und diese Flips in Eimern herausgetragen haben. Das war damals ein absolutes Trendspielzeug. Was soll ich sagen, es ist ein tolles Produkt. Es fördert Kreativität, es ist farbenfroh, es ist nicht gesundheitsschädlich und kann bei belieben im Waschbecken aufgelöst oder auf den Kompost geworfen werden. Mein fast 10-jähriger Sohn bastelt immer noch total gerne damit. Manchmal sitzt er im Schneidersitz bei uns im Lager auf dem Fußboden und kreiert so viele neue Kunstwerke. Diese stehen übrigens in Reih und Glied am Fenster unserer Pack-Ecke :) 

Auch unsere Slime - Gläschen sind ihren Kauf doppelt wert

Nicht nur, dass sie unsere Slime Kreationen sicher, umweltfreundlich und schick verpacken, nein! Auch im Anschluss, könnt ihr diese weiterverwenden. Wie wäre es mit neuen Behältern für Gewürze? Nähutensilien? Kosmetikartikel wie Wattepads, Haargummis, Bobby Pins oder Dental tabs? Oder für die neue Tischdeko? Kleine Blumen, Kerzen oder Steinchen, nett arrangiert, sind immer ein süßer Eyecatcher. Oder beim gemütlichen Sit-In mit den Mädels? Auch für Nüsse, Salzstangen, Dip und Snacks könnt ihr die Gläschen verwenden. Abwaschen… neu verwenden. Im Sommer beim Picknick für Beeren oder als Glas für eure Overnight Oats? Ihr könntet auch für die Oma zum nächsten Weihnachtsfest eine Schneekugel daraus basteln (Bastelanleitung: https://www.selbst.de/schneekugel-selber-machen-55096.html ) Ihr seht, es gibt unendlich viele Möglichkeiten. 

Hat euch das noch nicht überzeugt? Beim nächsten Mal erzähle ich euch etwas über den Rest unserer Verpackung. Hier habt ihr persönlich zwar keinen Mehrwert, dafür aber eure Umwelt.

Alles Liebe und bis bald, Tanja


Diesen Post teilen



← Älterer Post Neuerer Post →


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.